Was kann Sie interessieren?

UnternehmenTeamPublikationenAuszeichnungenNews

Preisträger Ernst & Sohn Ingenieurbaupreis 2024

Wir freuen uns über den Ernst & Sohn Ingenieurbaupreis 2024, den wir für die Fuß- und Radwegebrücke Herzogsteg in Eichstätt erhalten haben.

Der Ernst & Sohn Ingenieurbaupreis wird seit 1988 alle zwei Jahre vom Verlag Ernst & Sohn für herausragende Leistungen im konstruktiven Ingenieurbau verliehen. Im Jahr 2014 wurde der Ingenieurbaupreis zu Ehren des Ingenieurs Ulrich Finsterwalder in Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis umbenannt. Im Jahr 2021 wird er in Ernst & Sohn Ingenieurbaupreis umbenannt.

Team:
Bergmeister Ingenieure
Josef Taferner
Roland Atzwanger
Matthias Gebhard
Rudi Moroder

J2M Mayr Metz Architekten
Arch. Christoph Mayr
Arch. Oliver Plamper

 ZUM PROJEKT 

3. Preis Alte Brücke, Saarbrücken

Bei dem Wettbewerb "Denkmalgerechte Sanierung und städtebauliche Aufwertung der Alten Brücke, Saarbrücken" hat das Team Bergmeister, BEM Landschaftsarchitekten und karlundp Architekten den 3. Preis erhalten.

ZUM WETTBEWERB

2. Preis Moldauhafenbrücke Graasbrook, Hamburg

Bei dem nicht-offenen einphasigen interdisziplinären Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb „Moldauhafenbrücke“ in Hamburg hat das Team Büchting + Streit AG, Bergmeister, karlundp Architekten den 2. Preis erhalten.

ZUM WETTBEWERB

Tag des offenen Tunnels im Küchelberg Meran

Im Küchelberg Meran findet am Samstag, 23. September 2023 ein Tag des offenen Tunnels statt. Die Baustelle kann besichtigt werden und man kann  sich selbst vor Ort ein Bild vom Baufortschritt machen.

Tag des offenen Tunnels - Pressemitteilung

Foto: © Arcangelo Piai

Die Nord-West-Umfahrung Meran. Ein Jahrhundertprojekt für mehr Lebensqualität.

Das Ressort Infrastruktur und Mobilität der Autonomen Provinz Bozen hat ein Informationsmagazin zur Nord-West-Umfahrung Meran herausgegeben.

Zahlen, Daten, Fakten und Statements rund um das Projekt sind in einer 25-seitigen Broschüre zusammengefasst.

Unsere Leistungen: Planung, Generalbauleitung, Fachbauleitung (ARGE Bauleitung NWU Meran)

Informationsmagazin zur Nord-West-Umfahrung Meran

Erlebnisbereich Dorfzentrum St. Andrä „Trametschgraben“

Die Planungsbüros Bergmeister und Soelva Landscape concepts / Christian Sölva wurden von der Stadtgemeinde Brixen mit der Einreich- und Ausführungsplanung für die Aufwertung und Neugestaltung eines Abschnitts des Trametschgrabens in der Fraktion St. Andrä beauftragt. Das Gesamtprojekt sieht die Aufwertung und teilweise Renaturierung eines Abschnittes des Trametschgrabens vor, um diesen als Natur- und Aufenthaltsraum für das Dorf erlebbar und nutzbar zu machen.
In einem ersten Schritt wurde nun ein Teil aus diesem Gesamtkonzept, der Erlebnisbereich Dofzentrum St. Andrä mit Spielplatz und Trogbrücke realisiert.
Die reinen Baukosten für die Realisierung des Spielplatzes samt Trogbrücke als Verbindung zum bestehen Bolzplatz belaufen sich auf rund 240.000 €.